Warum Pflegekräfte nicht Vollzeit arbeiten sollten

In der Pflege gilt der Politik das Aufstocken von Arbeitszeiten als Wundermittel gegen den Personalmangel. Doch ein solcher Schritt lohnt sich finanziell für die Beschäftigten fast nie, so das Ergebnis einer aktuellen Studie. weiterlesen

„Die Schwächsten begleiten
ist keine Drecksarbeit“

Startseite der Miniserie
Startseite der Miniserie

Die „Ehrenpflegas“, eine Werbekampagne der Jugend- und Familienministerin für den Altenpflegeberuf, sorgt für Wut, Enttäuschung und Häme. Was aber nicht bedeutet, dass bei der Planung etwas schiefgelaufen ist. Im Gegenteil. weiterlesen

Pflegekosten: Irgendjemand
muss es ihnen sagen

Paar in Tegel
Paar in Tegel

Geraten die Pflegekosten „außer Kontrolle?“ Nein, aber Pflege wird in Zukunft sehr viel teurer werden als bisher. Warum wir aufhören sollten so zu tun, als ließe sich diese Entwicklung verhindern. weiterlesen

Reformansätze für die Pflege (3):
Der AOK-Pflege-Report 2020

Nachdem die für Anfang dieses Jahres angekündigte Reform der Pflegeversicherung wegen Corona verschoben wurde, will Jens Spahn das Mammutprojekt „noch im Herbst“ angehen. Konzepte dazu liegen auf dem Tisch. In meiner Serie dazu geht es diesmal um den Pflege-Report der AOK. weiterlesen

30.000 Euro Nachzahlung: Was das Urteil für die 24-Stunden-Pflege bedeutet

Am Landesarbeitsgericht Berlin hat eine bulgarische Pflegerin mehr als 30.000 Euro Lohnnachzahlung erstritten. Dabei ging es um eine Tätigkeit in der sogenannten 24-Stunden-Pflege. Das Urteil hat enorme Sprengkraft, gefährdet es doch ein schon immer illegales, aber politisch geduldetes Milliardengeschäft. weiterlesen

20.000 Pflegehilfskräfte:
Spahns nächstes leeres Versprechen

Altenheime sollen 20.000 zusätzliche Pflegehilfskräfte erhalten, so der Bundesgesundheitsminister. Woher die kommen sollen, bleibt dabei genauso unklar wie ihre Finanzierung. Die Geschichte erinnert fatal an zwei andere leere Versprechen des Ministers. weiterlesen